Pilates

img_0070Historie

Von dem Deutschen Joseph Hubertus Pilates erfunden und entwickelt fand die Pilates-Methode (damals noch unter dem Namen Contrology) seinen Ursprung  Anfang der 1920er Jahre in New York.
Aus verschiedenen Einflüssen entstand eine sanfte, aber überaus wirkungsvolle Trainingsmethode für den Körper und Geist. Die sanften und fließenden Bewegungen unter höchster Konzentration ausgeführt, kombiniert mit einer bestimmten Atemtechnik bilden ein ganzheitliches Trainingskonzept. Die Übungen sind eine Mischung aus Kräftigung und Dehnung und zielen vor allem auf eine Stärkung der Körpermitte und eine Stabilisierung der idealen Körperhaltung.img_0054 Die Pilates Methode besteht aus ca. 500 Übungen und wird als reines Mattentraining (matwork) und an den von Joseph Pilates erfundenen Trainingsgeräten ausgeführt. Die Haltung verbessert sich, die Muskeln werden straffer und schlanker, Rückenbeschwerden und Verspannungen verschwinden, der Geist entspannt sich, Stress wird abgebaut und das Köperbewusstsein wird gestärkt.

Pilates Pränatal (für Schwangere)

Durch die Schwangerschaft werden die Bauchmuskeln durch das heranwachsende Baby gedehnt, und durch die Hormone zusätzlich das Bindegewebe weicher gemacht.

Die Beckenbodenmuskulatur ist permanent einer enormen Belastung ausgesetzt und die Rückenmuskulatur muss mehr Gewicht tragen als üblich. Zudem können schwere Beine oder das steigende Körpergewicht den Alltag erschweren.

Mit Pilates Pränatal kannst du auch in den letzten Schwangerschaftsmonaten deinen Körper fit halten und somit zudem die anstehende Geburt unterstützen.

Pilates Postnatal (Nach der Geburt)

Pilates Postnatal legt ein spezielles Augenmerk auf die Bedürfnisse der Mütter im ersten Jahr nach der Geburt. Ein sehr effektives und dabei sanftes Training für alle, die ihren Körper kräftigen und in Form bringen wollen. Bauch-, Beckenboden- und Rückenmuskulatur werden neu gestärkt. Diese verhelfen Euch zu einer guten Haltung und helfen bei der Rückbildung des Körpers nach der Geburt.